Abonnieren
Erst informieren, dann Investieren…

Vorläufige Sicherungsmaßnahme: Staatsanwaltschaft Dresden – Salvatore Gallo, Matthias Schmidt, Birke Peters, Dirk Reindke, Jörg Buhrow, Reiner Friedrich, Andreas Schmidt, Ulrike Metzger

Mitteilung der Sicherung von Vermögenswerten zu Gunsten durch die Straftat

Verletzter nach § 111 e Abs. 3 StPO

109 Js 14491/11

In dem Ermittlungsverfahren  wegen Betruges gegen Salvatore Gallo, geb. am 12.09.1965, wh.: Pestalozzistraße 7, 63225 Langen,Matthias Schmidt, geb. am 29.10.1981, wh.: Schönstraße 110a, 81543 München, Birke Peters, geb. am 11.12.1974, wh.: Alte Dorfstraße 16, 21493 Elmenhorst, Dirk Reindke, geb. am 14.03.1979, wh.: Obere Johannisbergstraße 27, 01445 Radebeul, Jörg Buhrow, geb. am 08.05.1951, wh.: Ludwigstraße 21, 23683 Scharbeutz, Reiner Friedrich, geb. am 30.11.1963, wh.: zzt. Justizvollzugsanstalt Leipzig, Leinestraße 111, 04279 Leipzig, Andreas Schmidt, geb. am 02.10.1979, wh.: Karl-Theodor-Straße 2, 82343 Pöcking und Ulrike Metzger, geb. am 21.12.1956, wh.: Lessingstraße 45; 65719 Hofheim sind Vermögenswerte der Beschuldigten sowie Dritter zur Sicherung der aus der Tat erwachsenen zivilrechtlichen Ansprüche der Verletzten aufgrund der dinglichen Arreste des Amtsgerichts Dresden vom 24.10.2011, Az. 270 Gs 3938/11, 270 Gs 3939/11, 270 Gs 3940/11, 270 Gs 3941/11, 270 Gs 3942/11, 270 Gs 3943/11, 270 Gs 3944/11, 270 Gs 3945/11 sowie des dinglichen Arrestes des Amtsgerichts Dresden vom 23. Januar 2012, Az. 272 Gs 473/12 im Sinne einer Rückgewinnungshilfe gesichert worden.

Die Übersicht der gesicherten Vermögenswerte befindet sich im Anschluss. Das vollständige Anschreiben sowie eine je nach Ermittlungsstand aktualisierte Übersicht können die Verletzten bei der Geschäftsstelle der Staatsanwaltschaft Dresden, Lothringer Str. 1, 01069 Dresden (Tel.: 0351-4462151, Fax: 0351-4462170) unter der Angabe des obigen Aktenzeichens einsehen/anfordern.

Der tatsächliche Wert der sichergestellten Gegenstände bzw. Rechte ist der anliegenden Aufstellung nur eingeschränkt zu entnehmen, da dieser u. a. von eventuellen Rechten Dritter, vorgehenden Pfandrechten und dem endgültigen Verwertungserlös abhängt.

Für die Verfolgung ihrer Ansprüche sind die Verletzten ausschließlich selbst zuständig. Die Pfändung der Vermögenswerte zugunsten der durch die Straftat Geschädigten bewirkt nur eine vorläufige Sicherung. Die Verletzten müssen, sofern sie die Vermögensgegenstände wegen aus der gegenständlichen Tat erwachsener Ansprüche verwerten wollen, selbst mit vollstreckbaren Titeln, ggf. im Wege vorläufigen Rechtsschutzes auf die beschlagnahmten Vermögenswerte zugreifen.

Die Verwertung der verstrickten Objekte muss durch einen Beschluss des Amtsgerichts Dresden ausdrücklich zugelassen werden. Die zivilrechtliche Wirksamkeit der Sicherungsmaßnahmen des Verletzten und seine Rangstelle als Gläubiger richten sich nach seinen Vollstreckungsmaßnahmen und nicht nach dem Zeitpunkt der ermittlungsrichterlichen Zulassung zur Vollstreckung.

Hinweis: Die Staatsanwaltschaft ist als Strafverfolgungsbehörde nicht befugt, zivilrechtliche Ansprüche abzuwickeln, Auszahlungen vorzunehmen oder sonst die gesicherten Werte zu verteilen.

Übersicht der für die Verletzten gesicherten Vermögenswerte
(Stand 1. Juni 2012)

Bei der GFS German-Financial-Services GmbH

a)
Forderungspfändungen

?

sämtliche Ansprüche gegen die Gothaer Lebensversicherung AG, vertreten durch den Vorstand, Arnaldiplatz 1, 50969 Köln, insbesondere aus der Versicherung Nr. 70-51863060

?

sämtliche Ansprüche gegen die Alte Leipziger Lebensversicherung AG, vertreten durch den Vorstand, Alte Leipziger Platz 1, 61440 Oberusel, insbesondere aus der Versicherung Nr. 08148052/0610
Wert laut Drittschuldnererklärung: 4.650,19 €

?

sämtliche angeblichen Ansprüche gegen die MSP Energiesysteme GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer, Am Schafgraben 25, 63654 Büdingen, insbesondere den mit Schreiben der Arrestschuldnerin vom 14.10.2011 geltend gemachten Rückzahlungsanspruch bezüglich des Leasingrückläufers mit der Rechnungsnummer 20110502

Bei der Süddeutscher-Finanzservice Managementgesellschaft für Finanz- und Investitionsdienstleistungen mbH

a)
Forderungspfändungen

?

sämtliche Ansprüche gegen die Commerzbank AG, vertreten durch den Vorstand, Kaiserstraße 16 (Kaiserplatz), 60311 Frankfurt am Main, insbesondere aus den Konten Nr. 210844700, 210844702
Wert laut Drittschuldnererklärung: 151,10 €

Bei dem Beschuldigten Dirk Reindke

a)
Forderungspfändungen

?

sämtliche Ansprüche gegen die Sparkasse Meißen, Anstalt des öffentlichen Rechts, vertreten durch den Vorstand, Hauptstraße 70, 01587 Riesa insbesondere aus dem Konto Nr. 1500154110

?

sämtliche Ansprüche gegen die Commerzbank AG, vertreten durch den Vorstand, Kaiserstraße 16 (Kaiserplatz), 60311 Frankfurt am Main, insbesondere aus dem Konto Nr. 115139300
Wert laut Drittschuldnererklärung: 1.131,17 €

?

sämtliche Ansprüche gegen die ING-DiBa AG, vertreten durch den Vorstand, Theodor-Heuss-Allee 106, 60486 Frankfurt am Main, insbesondere aus dem Konto Nr. 5508126297

?

sämtliche Ansprüche gegen die Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG, vertreten durch den Vorstand, Theodor-Heuss-Allee 72, 60486 Frankfurt am Main, insbesondere aus den Konten Nr. 708298587, 708298588, 708298560 und 708298500

?

sämtliche Ansprüche gegen die Gothaer Lebensversicherung AG, vertreten durch den Vorstand, Arnaldiplatz 1, 50969 Köln, insbesondere aus der Versicherung Nr. 23-49782460; Rückkaufswert in Höhe von 2.835,01 € hinterlegt bei dem Amtsgericht Göttingen – Hinterlegungsstelle – Berliner Straße 8, 37073 Göttingen zu Az. 2 HL 41/12

?

sämtliche Ansprüche gegen die IDUNA Vereinigte Lebensversicherung aG, vertreten durch den Vorstand, Neue Rabenstraße 15-19, 20354 Hamburg, insbesondere aus der Versicherung Nr. 60475182; Rückkaufswert in Höhe von 1.357,21 € hinterlegt bei dem Amtsgericht Hamburg – Hinterlegungsstelle – zu Az. 57 HL 1296/11

?

sämtliche Ansprüche gegen Ulrich Gbureck, wh.: Heinrich-Heine-Straße 42, 02977 Hoyerswerda, zur Wohnung im Erdgeschoss, Heinrich-Heine-Straße 42, 02977 Hoyerswerda

?

sämtliche Ansprüche gegen Daniel Wolf, wh.: Heinrich-Heine-Straße 42, 02977 Hoyerswerda, zur Wohnung in dem Objekt Heinrich-Heine-Straße 42, 02977 Hoyerswerda
monatliche Kaltmiete: 450,00 €

b)
unbewegliches Vermögen

?

Sicherungshypothek mit Höchstbetrag von 50.400,00 Euro an dem im Grundbuch von Hoyerswerda, Blatt 4967, Flurstück 15 32/6 eingetragenen Grundstück, bezeichnet mit Heinrich-Heine-Straße 42 a

Bei dem Beschuldigten Andreas Schmidt

a)
Forderungspfändungen

?

sämtliche Ansprüche gegen die UniCredit Bank AG, vertreten durch den Vorstand, Kardinal-Faulhaber-Str. 1, 80333 München, insbesondere aus dem Konto Nr. 662938548

?

sämtliche Ansprüche gegen die Kreissparkasse München, Starnberg, Ebersberg, Anstalt des öffentlichen Rechts, Sendlinger-Tor-Platz 1, 80336 München, insbesondere aus den Konten Nr. 22665442, 6700244202

?

sämtliche Ansprüche gegen die ING-DiBa AG, vertreten durch den Vorstand, Theodor-Heuss-Allee 106, 60486 Frankfurt am Main, insbesondere aus dem Konto Nr. 762707065

?

sämtliche Ansprüche gegen die Cortal Consors S.A., Bahnhofstraße 55, 90402 Nürnberg, insbesondere aus den Konten Nr. 763242325, 760242328

b)
bewegliche Gegenstände

?

eine Herren-Armbanduhr, befindet sich in der Asservatenstelle der Staatsanwaltschaft Dresden, Hr. Brendel, Lothringer Straße 1, 01069 Dresden

Bei dem Beschuldigten Reiner Maria Friedrich

a)
bewegliche Gegenstände

?

3D-LED-Fernseher Samsung inklusive zwei 3D-Active-Glasses, befindet sich bei Gerichtsvollzieherin Sandra Hahn, Röntgenstraße 12, Haus B, 21493 Schwarzenbek

?

Plasma-Fernseher LG 50PK550, befindet sich bei Gerichtsvollzieherin Sandra Hahn, Röntgenstraße 12, Haus B, 21493 Schwarzenbek

?

3D-Blue-Ray-Player Samsung BD-C5900, befindet sich bei Gerichtsvollzieherin Sandra Hahn, Röntgenstraße 12, Haus B, 21493 Schwarzenbek

?

Nikon Digital-Spiegelreflexkamera D 5100 inklusive ein Nikon Objektiv 18-55 mm sowie ein Nikon Objektiv 55-200 mm, befindet sich bei Gerichtsvollzieherin Sandra Hahn, Röntgenstraße 12, Haus B, 21493 Schwarzenbek

Bei dem Beschuldigten Matthias Schmidt

a)
Forderungspfändungen

?

sämtliche Ansprüche gegen die ING-DiBa AG, vertreten durch den Vorstand, Theodor-Heuss-Allee 106, 60486 Frankfurt am Main, insbesondere aus dem Konto Nr. 127263565

?

sämtliche Ansprüche gegen die comdirect Bank AG, vertreten durch den Vorstand, Pascalkehre 15, 25451 Quickborn, insbesondere aus den Konten Nr. 614908200, 614908205

?

sämtliche Ansprüche gegen die BMW Bank GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer, Heidemannstrasse 164, 80787 München, insbesondere aus dem Konto Nr. 3116769055

?

sämtliche Ansprüche gegen die Bank of Scotland – Niederlassung Berlin – vertreten durch den Vorstand, Karl-Liebknecht-Straße 5, 10178 Berlin, insbesondere aus dem Konto Nr. 4471751

Bei der Beschuldigten Birke Peters

a)
Forderungspfändungen

?

sämtliche Ansprüche gegen die comdirekt Bank AG, vertreten durch den Vorstand, Pascalkehre 15, 25451 Quickborn, insbesondere aus dem Konto Nr. 373494400
Wert laut Drittschuldnererklärung: 22.726,65 €

?

sämtliche Ansprüche gegen die UniCredit Bank AG, vertreten durch den Vorstand, Kardinal-Faulhaber-Str. 1, 80333 München, insbesondere aus den Konten Nr. 805807062, 1504604, 287210777

?

sämtliche Ansprüche gegen die Hannoversche Lebensversicherung AG, vertreten durch den Vorstand, VHV-Platz 1, 30117 Hannover, insbesondere aus der Versicherung Nr. 0000522655-02
Wert laut Drittschuldnererklärung: 12.446,00 €

?

sämtliche Ansprüche gegen die Debeka Lebensversicherungsverein a. G., vertreten durch den Vorstand, Ferdinand-Sauerbruch-Straße 18, 56058 Koblenz, aus der Lebensversicherung der Sabine Peters, Hans-Koch-Ring 24d, 21493 Elmenhorst (aufgrund des Schuldschein/Darlehensvertrag vom 23. September 2011, welcher die Abtretung des Rückzahlungsanspruches der Lebensversicherung der Sabine Peters in Höhe von 35.000,00 € enthält), insbesondere aus der Lebensversicherung Nr. 6595524
Wert laut Drittschuldnererklärung: 35.000,00 €, hinterlegt bei dem Amtsgericht Koblenz – Hinterlegungsstelle – Karmeliterstraße 14, 56068 Koblenz, Az. 23 HL 305/11

b)
bewegliche Gegenstände

?

3D-LED-Fernseher Samsung inklusive zwei 3D-Active-Glasses, befindet sich bei Gerichtsvollzieherin Sandra Hahn, Röntgenstraße 12, Haus B, 21493 Schwarzenbek

?

Plasma-Fernseher LG 50PK550, befindet sich bei Gerichtsvollzieherin Sandra Hahn, Röntgenstraße 12, Haus B, 21493 Schwarzenbek

?

3D-Blue-Ray-Player Samsung BD-C5900, befindet sich bei Gerichtsvollzieherin Sandra Hahn, Röntgenstraße 12, Haus B, 21493 Schwarzenbek

?

Nikon Digital-Spiegelreflexkamera D 5100 inklusive ein Nikon Objektiv 18-55 mm sowie ein Nikon Objektiv 55-200 mm, befindet sich bei Gerichtsvollzieherin Sandra Hahn, Röntgenstraße 12, Haus B, 21493 Schwarzenbek

?

Bargeld i. H. v. 200,00 €, hinterlegt bei dem Amtsgericht Koblenz – Hinterlegungsstelle – Karmeliterstraße 14, 56068 Koblenz, Az. 23 HL 305/11

?

Pkw VW Phaeton, Kennzeichen RZ-OK 441, befindet sich in der Asservatenstelle der Staatsanwaltschaft Dresden, Hr. Brendel, Lothringer Straße 1, 01069 Dresden

?

Pkw VW Passat, Kennzeichen RZ-YW 136, Hinterlegung des Erlöses aus Notveräußerung bei dem Amtsgericht Dresden – Hinterlegungsstelle – Berliner Straße 3-13, 01067 Dresden
Erlös aus Notveräußerung: 2.000,00 €

c)
unbewegliches Vermögen

?

Sicherungshypothek mit Höchstbetrag von 500.000,00 € an dem im Grundbuch von Berkheim, Blatt 1341, Flurstücke 840, 840/1, 840/2, 840/3 eingetragenen Grundstück, bezeichnet mit Bücheleweg

Bei dem unbeteiligten Dritten Rudolf Ott

a)
Forderungspfändungen

?

sämtliche Ansprüche gegen die Future Business PLUS AG, vertreten durch den Vorstand, Käthe-Kollwitz-Ufer 91, 01309 Dresden, aus seinem Gewinnanteil aus den im Genussrechtsregister unter Nr. FB+ -GR 10512 eingetragenen Genussrechten
Wert laut Drittschuldnererklärung: 5.200,00 €

Über das Vermögen der RWI Real Wert Invest Managementgesellschaft für innovative Investitionen mbH wurde mit Beschluss des Amtsgerichts München – Insolvenzgericht – am 2. April 2012 das Insolvenzverfahren eröffnet, Geschäftszeichen 1513 IN 4596/11.

Sämtliche bei dieser Schuldnerin gesicherten Vermögenswerte wurden zu Gunsten der Insolvenzmasse an den Insolvenzverwalter, Herrn Rechtsanwalt Andreas Krompaß, Linprunstraße 49, 80335 München freigegeben. Bitte machen Sie Ihre zivilrechtlichen Ansprüche gegen die RWI Real Wert Invest Managementgesellschaft für innovative Investitionen mbH bei dem Insolvenzverwalter geltend.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müssenhttp://kapitalanlagen-informationen-werbung-unterlagen-beratung.de/atlanta-casino/ sein, um einen Kommentar schreiben zu können.