Abonnieren
Erst informieren, dann Investieren…

Unternehmen Lloyd Fonds will 18.000 Schiffsfonds-Anleger zu Aktionären machen? Keine gute Idee Herr Torsten Teichert für die Anleger!

Es ist ein neuer Trend, den wir schon am Beginn des vorigen Jahres erkannt hatten, Fondsanleger sollen zu Aktionären werden. Jetzt will LLoyd- Fonds aus  Hamburg genau dies auch tun, um so aus einer dramatischen wirtschaftlich Situation herauszukommen, denn viele der Fonds funktionieren für die Anleger schon lang nicht mehr. Nun also sollen die Anleger der Fonds die Misswirtschaft des Fondsmanagements ausbaden und auf viele Dinge verzichten, die Ihnen dann als Aktionäre nicht mehr zustehen werden.

Was soll sich aber dann wirklich an der wirtschaftlichen Situation verändern, vor allem zum Positiven hin?

Nun, zunächst einmal muss das Unternehmen keine Ausschüttungen mehr zahlen an die Fondsanleger, wenn es denn Kapital dafür gibt. Die Fondsgeschäftsführung und der Emittent sind dann fein aus dem Schneider, denn die haben schon eine Menge Kohle mit den Fonds verdient. Will man jetzt nochmals G ebühren usw. abkassieren? Es geht hier um Transaktionsvolumen von über 150 Millionen Euro, wenn die Anleger der Wandlung zustimmen sollten. Interessant ist hier auch ein Bericht des Manager-Magazins dazu:

casino online book of ra deluxe apk

Hinterlassen Sie einen Kommentar