Abonnieren
Erst informieren, dann Investieren…

UDI Sprint Festzins II – Kapitalanlage mit Totalverlustrisiko

Die Anleger-Gelder des UDI Sprint Festzins II werden dazu verwendet, um in Gesellschaften zu investieren, die sich mit der Planung, Bau und Kauf neuer und bestehender Biogasanlagen, Wind- und Solarparks in Deutschland sowie im Euro-Raum befassen. Ziel ist dann der rentable Verkauf nach Inbetriebnahme. Die Einnahmen aus diesen Gesellschaften speisen den Topf, aus dem die Verzinsung an die Anleger gezahlt wird.

Mehrere Anlagen sind bereits gesichert. Deren Inbetriebnahme ist für 2015 bzw. 2016 vorgesehen. Insgesamt liegen mehr interessante Angebote vor als benötigt werden. Die Auswahl der Projekte erfolgt nach strengen Qualitätskriterien. Anleger können sich als Kapitalgeber in Form eines Nachrangdarlehens an der UDI Sprint Festzins II GmbH & Co. KG engagieren.

Das Gesamtvolumen des UDI Sprint FESTZINS II beträgt bis zu 9 Mio. Euro. Auf Ebene der Emittentin ist keine Fremdkapitalaufnahme geplant. Hört sich alles gut an, aber trotzdem besteht für jeden Anleger das Risiko des Totalverlustes seines Geldes. Daran immer denken.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müsseneingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.