Abonnieren
Erst informieren, dann Investieren…

P&P Gruppe Nürnberg/Fürth – Es gibt keine Sorglospakte für eine Immobilie

Die P&P Gruppe ist der richtige Partner für Ihre Kapitalanlagen: Bereits seit rund 20 Jahren unterstützen wir Investoren beim Immobilienkauf. Etwa 180 Mitarbeiter sorgen mit ihrem Know-how und Engagement für einen reibungslosen Ablauf. Zudem bieten wir Ihnen nicht nur fünf Jahre Mietgarantie, sondern halten Ihnen mit unserem Rundum-sorglos-Paket den Rücken für andere Projekte frei. Das können wir auf der Homepage des Unternehmens lesen.

Nur, was soll so eine Werbung? Den vermeintlichen Kunden in Sicherheit wiegen?

Wir sagen grundsätzlich immer von Angeboten, die eine Mietgarantie benötigen, lassen Sie bitte ganz klar die Finger weg. Eine Immobilie, die sich nicht von Beginn an den Marktregularien stellt, deren Wert ist “eher zweifelhaft”. Kein Problem haben wir mit einer Erstvermietungsgarantie ab dem Zeitpunkt der Übergabe der Immobilie. Eine Mietgarantie zahlen Sie auch im Kaufpreis mit, denn der Bauträger kalkuliert das natürlich in seinen Verkaufspreis der Immobilie mit ein.

Kein Bauträger hat etwas zu verschenken, auch das Unternehmen P&P AG aus Nürnberg/Fürth nicht. Ein Immobilienzyklus geht auch länger als 5 Jahre.

Was ist danach? Wie ist der Kunde danach abgesichert?

Rundum-Sorglos-Pakete bei Immobilien gibt es nicht. Ein seriöser Bauträger verkauft doch immer eine Verwaltung mit, die sich, und dies muss sie als Dienstleister, vernünftig um die Wohnung kümmert. Das Risiko trägt immer der Eigentümer, und der muss das auch bezahlen.

Das Unternehmen verkauft mittlerweile aber auch Immobilien mit Gerhard Tausch vom Unternehmen SD Vertrieb in der Nähe von Stuttgart, so hört man dies vom Markt. Jener Gerhard Tausch, wo wir in den letzten Jahren immer Probleme hatten mit der Provision, wo dafür eine Immobilienvermittlung bezahlt wurde; 15% und mehr. Das passt nicht mehr in die heutige Zeit.

Möglich, dass Herr Tausch mittlerweile seine Ansprüche “heruntergeschraubt” hat, aber fast nicht denkbar. Vertrieb kostet Geld, und dieses Geld muss ja irgendjemand bezahlen. Raten Sie einmal wer? Richtig – der Erwerber der Wohnung!

Auch die letzte im Unternehmensregister hinterlegte Bilanz überzeugt uns von den Zahlen her nicht. Bei “dem Rad” den das Unternehmen vom Wachstum und Umsatz her dreht, haben wir da so unsere Bedenken bei einem Eigenkapital von 1,9 Millionen Euro, welches auch erst in diesem einen Jahr entstanden ist. Vorher betrug das EK nur 26.000 Euro. Welches EK die Bilanz die neue Bilanz ausweist, kann man derzeit nicht erkennen, da nicht im Unternehmensregister hinterlegt.

Recherchiert man dann im Unternehmensregister weiter, dann fragt man sich doch, “wo kommen die 20 Jahre Erfahrung her?” Das im Impressum befindliche Unternehmen jedenfalls wurde erst in 2008 gegründet. Das Herr Peter 1995 sich da mal irgendwo mit irgendwas selbständig gemacht hat, ist ja ganz in Ordnung, spricht für ihn, aber das hat mit der Gruppe ja nur indirekt etwas zu tun. Klappern gehört auch hier sicherlich zum Geschäft.

Auch der Verweis auf die P&P Gruppe in Zwickau macht uns eher nachdenklich, denn deren wirtschaftliche Entwicklung würden wir einmal nicht als berauschend ansehen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar