Abonnieren
Erst informieren, dann Investieren…

Sind Sie auch Millionenerbe in England geworden? Abzocke kommt jetzt per Post!

Nachdem die Abzockversuche über E-Mail scheinbar nicht mehr so richtig fruchten wollen, geht man nun wohl wieder den Weg über die Post.

User berichten uns davon, das man Schreiben erhalten habe in denen von einem Millionenerbe in England die Rede ist.
In den persönlich adressierten Schreiben wird dem Empfänger in recht ordentlichem Deutsch durch einen angeblichen Rechtsanwalt eröffnet, ein millionenschwerer Mandant, der zufällig den gleichen Nachnamen wie der Angeschriebene habe, sei verstorben.

Vor seinem Tod soll er ein Millionenvermögen bei einer Bank deponiert haben.
Zugriff darauf hätten aber nur Verwandte.

Reagiert man darauf, dann beginnt die übliche Vorkostenabzocke.
Einfach in den Papierkorb werfen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müsseneingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.