Abonnieren
Erst informieren, dann Investieren…

Grüezi Real Estate GmbH – Aufarbeitung einer Kundenabzocke

Er dürfte zu den größeren Prozessen zum Thema Immobilienbetrug gehören, der Prozess gegen die Verantwortlichen der Grüezi Real Estate GmbH. Seit dem 23. April müssen sich zehn mutmaßliche Immobilienbetrüger vor dem Berliner Landgericht verantworten. Der Vorwurf lautet auf einen einfachen Nenner gebracht “Verkauf von Schrottimmobilien”.

Zu den Angeklagten zählen der ehemalige Geschäftsführer der Grüezi Real Estate GmbH, ein Notar sowie Geschäftsführer und Mitarbeiter von Vertriebsgesellschaften und Bauträgern aus dem Umfeld der Grüezi Real Estate. Ihnen wird gewerbsmäßiger Betrug vorgeworfen, der Schaden soll sich laut Medienberichten auf über 1 Million Euro belaufen.

Die Staatsanwaltschaft behauptet in der vorliegenden Anklage, dass das Unternehmen mit seinen Vertriebspartnern in den Jahren 2008 bis 2012 völlig überteuerte Immobilien als vermeintliche Steuersparmodelle an unerfahrene Kunden verkauft habe. Zudem sollen falsche Angaben über den Zustand der Immobilien gemacht worden sein. Mit angeblichen Vorverkaufsverträgen sollen unschlüssige Kunden dann endgültig in die Falle gelockt worden sein. Diese mussten dann aber feststellen, dass es sich um rechtskräftige Kaufverträge handelte und sie eine völlig überteuerte Immobilie erworben hatten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar