Abonnieren
Erst informieren, dann Investieren…

FHH Immobilien 12 – Studieren & Wohnen GmbH & Co. KG – und wieder ein Minus in der Bilanz

Auch diese Bilanz des Fonds Hauses Hamburg hat ein Minus als Jahresergebnis in der Bilanz ausgewiesen. Nach Können sieht das dann doch nicht aus.

FHH Immobilien 12 – Studieren & Wohnen GmbH & Co. KG Hamburg

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2014 bis zum 31.12.2014

Bilanz zum 31. Dezember 2014

AKTIVA

31.12.2014 31.12.2013
Euro Euro Euro
A. Finanzanlagevermögen
Anteile an verbundenen Unternehmen 13.491.510,17 14.715.582,61
B. Umlaufvermögen
Guthaben bei Kreditinstituten 480.869,26 347.691,38
C. Nicht durch Vermögenseinlagen gedeckte Verlustanteile und Entnahmen beschränkt haftender Gesellschafter 182.454,92 182.179,92
14.154.834,35 15.245.453,91

PASSIVA

31.12.2014 31.12.2013
Euro Euro Euro
A. Eigenkapital
I. Kapitalanteil der persönlich haftenden Gesellschafterin 0,00 0,00
II. Kapitalanteile der Kommanditisten 13.400.460,28 14.486.116,55
III. Kapitalrücklage der Kommanditisten 552.600,00 552.600,00
Nicht durch Vermögenseinlagen gedeckte Verlustanteile und Entnahmen beschränkt haftender Gesellschafter 182.454,92 182.179,92
14.135.515,20 15.220.896,47
B. Rückstellungen
sonstige Rückstellungen 18.350,76 16.404,63
C. Verbindlichkeiten
1. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 968,39 6.141,71
2. sonstige Verbindlichkeiten 0,00 2.011,10
968,39
14.154.834,35 15.245.453,91
D. Haftungsverhältnisse 12.035.754,19 11.686.820,98

Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr vom 1. Januar 2014 bis 31. Dezember 2014

2014 2013
Euro Euro
1. sonstige betriebliche Erträge 6.040,08 0,00
2. sonstige betriebliche Aufwendungen -82.045,67 -123.619,70
3. sonstige Zinsen und ähnliche Erträge 0,00 4.174,39
4. Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit / Jahresfehlbetrag -76.005,59 -119.445,31
Ergebnisverwendung
5. Belastung auf Ergebiskonten 76.005,59 119.445,31
6. Bilanzergebnis 0,00 0,00

Anhang zum Jahresabschluss auf den 31. Dezember 2014

I. Allgemeine Angaben und Erläuterungen zum Jahresabschluss

Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze

Die FHH Immobilien 12 – Studieren & Wohnen GmbH & Co. KG ist eine Personengesellschaft, bei der nicht wenigstens eine natürliche Person direkt oder indirekt persönlich haftet. Es handelt sich somit um eine Gesellschaft, auf die gem. § 264a HGB die Vorschriften für Kapitalgesellschaften mit den für Personengesellschaften ergänzenden Rechnungslegungsvorschriften (§ 264c HGB) anzuwenden sind. Die Gesellschaft ist eine sog. kleine Kommanditgesellschaft im Sinne von § 267 i.V.m. § 264a HGB. Sie macht bei der Aufstellung des Jahresabschlusses von den für kleine Kapitalgesellschaften geltenden Erleichterungen gemäß §§ 266 Absatz 1, 274a und 288 HGB zum Teil Gebrauch. Die Gesellschaft fällt unter das VermAnIG und hat nach § 23 Abs. 2 Nr. 2 VermAnIG einen Lagebericht aufzustellen.

Für die Gewinn- und Verlustrechnung wurde das Gesamtkostenverfahren angewandt.

Sämtliche Vermögensgegenstände und Schulden wurden zum 1. Januar 2014 aus der Bilanz des Vorjahres übernommen. Die Bilanzierung- und Bewertungsmethoden aus dem Jahresabschluss zum 31. Dezember 2013 wurden übernommen.

1. Finanzanlagevermögen

Das Finanzanlagevermögen wurde zu Anschaffungskosten bilanziert.

2. Umlaufvermögen

Das Umlaufvermögen ist zu Anschaffungskosten unter Beachtung des Niederstwertprinzips bewertet, Bankguthaben sind zum Nominalwert angesetzt.

3. Rückstellungen

Zur Abdeckung von ungewissen Verbindlichkeiten werden in angemessenem Umfang Rückstellungen gebildet.

4. Verbindlichkeiten

Der Ausweis der Verbindlichkeiten erfolgt zum Erfüllungsbetrag. Sämtliche Verbindlichkeiten haben wie im Vorjahr Restlaufzeiten von unter einem Jahr und sind nicht besichert.

II. Ergänzende Angaben

Im Geschäftsjahr 2014 war die Kommanditistin IWH ImmobilienWerte Hamburg Management GmbH, Hamburg, zur Geschäftsführung bestellt.

Zu Geschäftsführern dieser Gesellschaft waren im Geschäftsjahr 2014 bzw. sind bestellt:

Frau Angelika Kunath, Kauffrau, Hamburg (bis 31. Dezember 2014)

Herr Hermann Witt, Kaufmann, Norderstedt

Herr Michael Günther, Diplom Ingenieur, Ahrensburg (ab 1. Januar 2015)

Die Geschäftsführer sind von den Beschränkungen des § 181 BGB befreit.

Die Gesellschaft wird durch die persönlich haftende Gesellschafterin FHH Fondshaus Hamburg Fondsbeteiligung Immobilien GmbH, Hamburg, deren Stammkapital EUR 100.000,00 beträgt, vertreten. Sie und Ihre Geschäftsführer sind im Verhältnis zur Gesellschaft von den Beschränkungen des § 181 BGB befreit.

Zu Geschäftsführern dieser Gesellschaft waren im Geschäftsjahr 2014 bzw. sind bestellt:

Frau Angelika Kunath, Kauffrau, Hamburg (bis 31. Dezember 2014)

Herr Michael Günther, Diplom Ingenieur, Ahrensburg

Herr Lars Follmann, Wirtschaftsingenieur, Buchholz in der Nordheide (ab 1. Januar 2015)

Die im Handelsregister eingetragenen Hafteinlagen der Kommanditisten betragen EUR 1.842.000 (Vorjahr EUR 1.842.000).

Durch Entnahmen sind die Kommanditeinlagen eines Kommanditisten unter die im Handelsregister eingetragenen Hafteinlagen gesunken. Insoweit haftetet der Gesellschafter zum 31. Dezember 2014 gemäß §§ 171 Abs. 1, 172 Abs. 1, Abs. 4 HGB den Gläubigem in Höhe von TEUR 0,5 für Verbindlichkeiten der Gesellschaft unmittelbar.

Die Gesellschaft hielt die folgenden genannten wesentlichen Beteiligungen:

Name und Sitz des Unternehmens Beteiligung EK Jahres- überschuss/ -fehlbetrag
% TEUR TEUR
Albrecht-Mendelssohn-Bartholdy-Haus GmbH & Co. KG, Hamburg 94,89 5.1881) 2781)
Franz-Oppenheimer-Haus GmbH & Co. KG, Hamburg 94,89 7.5441) -91)

1) Laut Jahresabschluss auf den Abschlussstichtag 31.12.2014

FHH Immobilien 12 — Studieren & Wohnen GmbH & Co. KG ist neben den Tochtergesellschaften Albrecht-Mendelssohn-Bartholdy-Haus GmbH & Co. KG und Franz-Oppenheimer-Haus GmbH & Co. KG gesamtschuldnerischer Darlehensnehmer bei der Deutsche Genossenschafts-Hypothekenbank AG, Hamburg. Das Darlehen und die zugehörigen Zinsen werden zum Stichtag in Höhe von EUR 5.314.695,72 bei der Albrecht-Mendelssohn-Bartholdy-Haus GmbH & Co. KG sowie in Höhe von EUR 6.721.058,47 bei der Franz-Oppenheimer-Haus GmbH & Co. KG passiviert. Die Tochtergesellschaften, zu deren Gunsten die Haftungsverhältnisse eingegangen worden sind, sind zum Bilanzstichtag in der Lage, ihren finanziellen Verpflichtungen nachzukommen. Die Wahrscheinlichkeit einer Inanspruchnahme ist daher als gering einzuordnen, eine Passivierung der Verpflichtung nicht geboten.

 

Hamburg, den 27. April 2015

FHH Fondshaus Hamburg Fondsbeteiligung Immobilien GmbH

Lars Follmann

Michael Günther

 

IWH ImmobilienWerte Hamburg Management GmbH

Hermann Witt

Michael Günther

Der Jahresabschluss zum 31.12.2014 wurde in der Gesellschafterversammlung am 23.9.2015 festgestellt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar