Abonnieren
Erst informieren, dann Investieren…

Deutsches Anleger Fernsehen meldet Insolvenz an

Der Kulmbacher Finanzfernsehsender „Deutsches Anleger-Fernsehen“ hat gestern Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Das teilte das Unternehmen mit. Möglichst viele der 39 Arbeitsplätze sollen erhalten werden, lautete die Zusage Grund für den Insolvenzantrag ist wohl die mangelnde Auftragslage. Für und von diebewertung.de war das von Beginn an ein Format, was nicht funktionieren konnte, denn Anleger informieren sich im Internet nicht im Fernsehen vorrangig zum Thema “Kapitalanlagen”. Das haben die Macher des DAF wohl nun auch verstanden und wollen im Internet weitermachen. Nur, auch das Format passt aus unserer Sicht nicht, denn nur einen Jubelkanal braucht man nicht. Dem Deutschen Anlegerfernsehen fehlt der “kritische Bereich”.  Gerade der ist aber aus unserer Sicht wichtig, denn Anleger wollen umfassend informiert werden. Sendet ein solches “Fernsehen” kritische Beiträge zum Thema “Kapitalanlage”, dann dürften ihm bald die Kunden ausgehen und das Desaster dürfte sich wiederholen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müsseneingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.