Abonnieren
Erst informieren, dann Investieren…

Canada Gold Trust – wir sind FÜR die Insolvenz der Fonds

Als Außenstehende tun wir uns da vielleicht irgendwie leichter als direkt Betroffene. Wir wollen Ihnen aber gerne einmal erklären, w a r u m wir so für die Insolvenz der Fonds eintreten. Aus unserer Sicht siechen die Fonds derzeit nur dahin und es wird jeden Tag mehr Geld vernichtet. Henning Goldmines befindet sich aus meiner Sicht in der Auflösung, denn an dem eigentlichen Verursacher des Ganzen hat keiner der Gesellschafter überhaupt noch Interesse. Letztes Beispiel dafür ist, dass Sven Donhuysen sich dort als Gesellschafter verabschiedet hat. Donhuysen’s Image ist derzeit am meisten beschädigt, denn neben allen Untreuediskussionen um ihn und weitere Mitglieder des Boards, musste Donhuysen als Geschäftsführer der Canada Gold Trust GmbH erst in dieser Woche Insolvenz anmelden. Donhuysen hat damit, gezwungener Maßen, genau das Richtige getan und damit aber möglicherweise den entscheidenden Stein ins Rollen gebracht. So manchem Anleger sollte jetzt doch endlich bewusst sein, dass es hier keine Rettung geben kann und wird. Die Anlegergelder sind WEG.

Aufräumen können hier nicht Stefan Klaile, Manfred Brenneisen oder Rudolf Döring. Aufräumen kann hier nur der Insolvenzverwalter………… der ist unabhängig und arbeitet im Interesse der Anleger ohne sich “bereichern” zu wollen bzw. zu können. Der Insolvenzverwalter wird hier dann auch im Interesse der Anleger “aufräumen” und auch die strafrechtliche Seite betrachten und seine Schlüsse ziehen. Wir, in der Redaktion sind der Meinung, dass es bei Henning Goldmines immer weniger zu holen geben könnte – mit jedem Tag der hier “herumgewurschtelt” wird. Hier sollte es heißen: “lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende”. Das Prinzip Hoffnung bringt ihnen nicht einen Euro zurück.

Rudolf Döring ist aus unserer Sicht auch nicht geeignet, wirkliche Aufklärungsarbeit zu leisten, er verdient sich da ein paar Euro auf Vermittlung von Stefan Klaile. Das war es dann aber auch. Wie wir erfahren haben, soll es nun erste Hinweise an die zuständige Staatsanwaltschaft in Konstanz geben, mit der Bitte um Prüfung, ob hier bei dem einen oder anderen Fonds nicht bereits eine faktische Insolvenz vorliegt. Alle Beteiligten sollten wissen, das es bei Henning Goldmines nicht viel, möglicherweise sogar gar nichts zu holen geben wird.

Hinterlassen Sie einen Kommentar